Startseite
    ross bei brosis
    ross solo (musical/autogrammstunden ...
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

 
Links
  Blog


http://myblog.de/irene23

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
das 14. treffen

Hechingen/ BRO´SIS CLUBKONZERT + Aftershowparty/ 12.03.05

 Schon seitdem ich diesen Termin vom Bro'Sis-Konzert in Hechingen wusste, freute ich mich tierisch darauf. Denn immerhin sollte es an diesem Tag 5 1/2 Monate her sein, seitdem ich die fünf von Bro'Sis das letzte Mal live und in Farbe gesehen hatte. In der Woche vor dem Termin musste ich noch zwei Arbeiten hinter mich bringen, die ich aber ganz gut meisterte. In einer war ich sogar Klassenbeste *freu*. Am 11. März war es dann endlich soweit: um 14:05 Uhr stieg ich in mein Auto ROSSco und fuhr Richtung Hechingen, wo ich dann - obwohl es Freitag Mittag war - gegen 15:35 Uhr eintraf.

In Hechingen angekommen stellte ich mich zuerst mal auf meinen Stammplatz und überlegte, wie ich als nächstes vorgehen sollte. Immerhin sollte ich noch bis gegen 20:15 Uhr alleine sein. Ich entschied mich also, erstmal die Location des am nächsten Tag stattfindenden Konzertes ausfindig zu machen. Ich wusste nur, dass es im Industriegebiet sein sollte. Also schaute ich nach einem Schild, welches mich in Richtung dessen führen sollte. Nach etwas suchen entdeckte ich plötzlich eine Strasse mit einem Hinweisschild in Richtung Industriegebiet. Dort fuhr ich rein, aber ich konnte kein Gebäude entdecken, dass wie eine neuerrichtete Disco aussah. Ich fuhr die Strasse entlang, bis ich plötzlich in der nächsten Ortschaft gelandet war. Hmmm .... hier ist es wohl nicht, dachte ich mir und suchte eine geeignete Möglichleit zum wenden. Als ich zurückfuhr, bemerkte ich auf der rechten Seite einen Wegweiser, von dem ich mir Hilfe versprach. Aber Fehlanzeige .... es war kein WOM verzeichnet. Also was nun ... war mein Gedanke ... mir blieb nichts anderes übrig, als wieder zu meinem Parkplatz zurückzufahren, wo ich fünf Minuten später auch ankam. Ich machte den Motor aus und hörte ein wenig Radio. Wenigstens etwas Ablenkung.

Es war 16:12 Uhr und wie so häufig in den letzten Minuten wendete ich meinen Blick etwas nach links, um aus dem Seitenfenster sehen zu können .... und bekam fast einen Herzstillstand: da kam doch tatsächlich eine riesige Limousine daher gefahren. Eigentlich nichts besonderes, aber auf dieser Limousine prangte dick und fett das Bro'Sis-Logo und es wurde Werbung für das Konzert und die Aftershowparty am nächsten Tag gemacht. Mein Herz begann zu rasen. Das Fahrzeug fuhr direkt an mir vorbei und wendete ein paar Meter von mir entfernt. Ich konnte es nicht fassen. Da ich ja meine neue Kamera dabei hatte, zögerte ich nicht lange, packte sie aus meiner Tasche aus und wartete, bis sie sich wieder mir näherte und drückte dann auf START!! Die Limousine fuhr wieder an mir vorbei und hielt dann scheinbar vor Giovannis Haus. Ich konnte das leider nicht sehen, da das neben mir stehende Auto die Sicht auf das Geschehen versperrte. Ein paar Mädels, die gerade des Wegs kamen, drehten sich um, blieben stehen und winkten plötzlich in Richtung des Wagens. Das konnte nur eines bedeuten: Giovanni ist entweder aus der Limousine ausgestiegen oder darin eingestiegen. Ich wollte aber auch nicht schauen, was vor sich ging.

Na ja .... nach diesen aufregenden Minuten hieß es für mich wieder warten. Der "Schwanen" sollte ja erst um 17 Uhr wieder öffnen. Kurz nach 17 Uhr hielt ich es dann wirklich nicht mehr im Auto aus und hielt es für besser, mal im Schwanen vorbeizuschauen. Ich stieg also aus und machte mich auf den Weg zum etwa 3 Minuten entfernten Restaurant. Als ich dort ankam, brannte bereits Licht ... das Zeichen, dass auf war. Ich machte also die erste Tür auf und musste grinsen. Daran hing ein Werbeplakat für's Bro'Sis-Konzert!!! Ich machte die zweite Tür auf und konnte erstmal nichts sehen, da zwei riesige Scheinwerfer vor mir aufgebaut waren, die einen der Tische anstrahlten. Ich dachte nur: was ist denn hier los ... eine Dame, die ich dann sah, sprach Bruno an und meinte: "Da ist eine Person hereingekommen". Ich dachte nur so: "Na super!" Natürlich hab ich fest damit gerechnet, dass Bruno gleich zu mir kommt, aber nicht Bruno, sondern Giovanni himself stand auf einmal vor mir!! Ich konnte es zuerst nicht glauben. Giovanni begrüßte mich erstmal mit: "Hi Irene, wie geht's denn? Schön, dich zu sehen".
Dann fragte er mich, ob ich schon öfters im Schwanen essen gewesen sei. Er war total überrascht, als ich diese Frage bejahte. Auch auf meine Frage hin, was denn im Moment im Schwanen vor sich gehe, klärte er mich auf. Es war ein Filmteam da, das gerade ein Interview geführt hatte. Da es aber noch nicht ganz fertig war, fragte mich Gio, ob ich eventuell 10 Minuten später wiederkommen könne. Na klar konnte ich das. Ich machte also kehrt und wollte wieder zu meinem Auto zurück gehen, als ich auf einmal hinter mir die Stimme von Bruno hörte. Er wollte wissen, ob ich alleine sei und warum meine Mutter, die schon ein paar Mal im Schwanen mit beim essen gewesen war, nicht mit dabei sei. Nachdem er wieder ins Restaurant zurückgekehrt war, machte ich mich langsam auf den Weg zu meinem Auto. Ich musste erstmal die Eindrücke sacken lassen. Ich hatte gerade Gio alleine getroffen ... boah ey!!!

20 Minuten später machte ich mich dann erneut auf in den Schwanen. Ich ging an Gios Haus vorbei, wo dieser auch stand. Ich schaute nur kurz zu ihm, er grinste mich an, ich grinste zurück. Im Schwanen angekommen, standen immer noch die Scheinwerfer herum. Es hatten sich allerdings auch schon die ersten Gäste eingefunden und so setzte ich mich an einen Tisch und beobachtete die Lage.

Nach ein paar Minuten betrat ein Bro'Sis-Fan mit samt seinen Eltern den Schwanen. Ich kam sofort mit ihr ins Gespräch. Sie war quasi auf der Durchreise - sie kam aus Hamburg und fuhr am nächsten Tag mit ihren Eltern zum Skilaufen nach Italien. Sie konnte also das Konzert nicht sehen, aber um ihr doch noch eine Freude zu machen, fuhren die Eltern beim Schwanen vorbei und sie blieben über Nacht in Hechingen. Coole Eltern, sowas würden meine nieee machen!!

Um etwa 20:15 Uhr kam dann Katrin, mit der ich mich schon verabredet hatte, mit ihren Freundinnen rein. Wir setzten uns an einen Tisch und ich ließ sie in mein Fanbuch eintragen. Wir schauten Fotos an und immer wieder kam Bruno zu uns und machte seine Späßchen. Da ich ziemlichen Hunger hatte, bestellte ich mir nach einer Weile eine Pizza. Gerade als ich sie bekam und das erste Stück abschneiden wollte, bekam ich einen Anruf von meiner Freundin Pipsi, die ebenfalls noch an diesem Abend kommen wollte. Wir hatten vorher ausgemacht, dass ich, wenn sie mich anruft, rauskommen und sie in Empfang nehmen sollte. So geschah es auch und kurze Zeit später waren wir dann schon zu sechst am Tisch. Es wurde gelacht und gescherzt und mir spukte immer wieder die gleiche Frage durch den Kopf: Werde ich am nächsten Tag endlich Ross zu Gesicht bekommen? Ich wünschte mir nichts sehnlicher. Und da ich in der vergangenen Woche 3x mein Glücksbringerlied "Angels" von Robbie Williams gehört hatte, hatte ich auch sehr große Hoffnungen, dass ich ihn sehen würde. Ich wollte ihm soviel sagen ....

Der Abend verging leider viel zu schnell - ich hätte echt noch stundenlang dort sitzen können, aber wir wurden langsam müde und am nächsten Tag hatten wir ja auch noch einen anstrengenden Tag vor uns. Um kurz vor 12 Uhr nachts wollten wir dann also zahlen, weil es Zeit war, in die Hotels zu gehen. Ich wollte ja eigentlich im Auto schlafen, doch Pipsi und ihre Freundin Nadia bestanden quasi drauf, dass ich mit ihnen in ihr Hotelzimmer gehen würde, da es im Auto zu kalt sei. Nach längerem überlegen willigte ich dann ein. Aber bevor wir zum Hotel konnten, mussten wir noch zahlen. Doch irgendwie überhörte uns Bruno immer *im Nachinein weiß ich warum*. Auf einmal schaute er Richtung Tür, wies darauf und schrie: "ÜBERRASCHUNG!!!" Und wer stand da?? .... kein Geringerer als Gio persönlich. Mit dabei hatte er die beiden Hunde Thommy und Thyson (den Hund seiner Freundin Jana Ina). Da ich Gio ja schon gesehen hatte, stürzte ich mich erstmal auf die Hunde und begrüßte sie lange und ausführlich. Die sind echt total goldig.

Es war total cool mit Gio im Schwanen und es waren nur noch wir 6 da. Als er dann auch noch anfing "The Gift" zu singen (Gänsehautfeeling pur sag ich nur), hielt ich es für angebracht, endlich meine Kamera auszupacken und das Erlebnis bildlich festzuhalten. Ich hielt einfach drauf und es war super witzig. Gio fragte mich, ob ich einfach so filme ohne Erlaubnis und rannte dann förmlich auf mich zu. Bruno legte dann auch noch die Bro'Sis-CD "Days of our Lives" ein und Gio sang immer kräftig mit. War echt total cool.

Gegen viertel vor 1, nachdem wir alle Fotos mit ihm zusammen gemacht hatten, verabschiedete sich Gio dann von uns und meinte, dass er sich sehr auf's Konzert am nächsten Tag freue und dass wir richtig Lärm machen sollten. Das musste er uns natürlich nicht zweimal sagen, hätten wir eh gemacht *g*! Auch wir Fans verabschiedeten uns voneinander und sagten einander immer wieder, wie sehr wir uns auf den nächsten Tag freuen würden. Ich platzte beinahe vor Aufregung. Mit einer netten Hilfe fanden Pipsi, Nadia und ich auch recht schnell unser Hotel und konnten uns darin erstmal ausschlafen. Natürlich wurden zuvor meine Aufnahmen aus dem Schwanen immer und immer wieder angeschaut. Mit dem Gedanken daran, ob ich Ross am nächsten Tag endlich sehen würde, schlief ich ein. Ich bekam totales Kribbeln im Bauch, wenn ich daran dachte, am nächsten Tag endlich Ross gegenüber zu stehen.

Am nächsten Tag um 7 Uhr schälten wir uns aus unseren Betten. Ein Blick aus dem Fenster und ... ach du Schreck .... es schneite. Na suuuper, meine schlimmsten Befürchtungen wurden in diesem Augenblick wahr. Aber es half nichts, ich musste ja fahren. Ging ja nicht anders. Gegen 8 Uhr, nachdem wir versucht hatten, die Spuren der Nacht etwas zu verwischen, verließen wir das Hotel und machten uns auf den Weg nach Hechingen. Dort fuhren wir ziellos umher - mal standen wir an einem Hotel, mal fuhren wir zum WOM ... mal standen wir wieder vor einem Hotel. Zwei Stunden später machten wir uns erstmal auf den Weg zum Kaufland, wo Pipsi und Nadia noch etwas kaufen und ein bißchen rumschauen wollten, dann mussten wir am Bahnhof noch zwei weitere Freundinnen von den beiden Mädels abholen und als letztes führte uns unser Weg wieder in den Schwanen. Pipsi und Nadia holten sich die Karten für's Konzert und wir blieben noch ein bißchen sitzen. Die anderen Mädels, also Katrin und ihre Freundinnen, kamen ebenfalls wieder und so war die Mädelsrunde vom Vortag wieder komplett. Man tauschte aus, wie, zu welchen Bedingungen und wo man die Nacht verbracht hatte. Alle waren zufrieden, wenigstens ein bißchen Schlaf, wenn auch nicht viel, bekommen zu haben. Natürlich kam auch Gio wieder und kurz darauf kam sogar Faiz!! Ich dachte nur: "Mein Gott, wenn jetzt auch noch Ross kommt, dreh ich durch". Natürlich wusste ich, dass Ross nicht kommen würde, aber man darf ja Träume haben *g* ...

Nach längerer Zeit bekamen wir auch endlich das Hotel raus. Klar, dass wir sofort dahin fuhren. Doch aufgrund des Schnees war das gar nicht so einfach. Alle Strassen waren vollgeschneit und zudem war es glatt ohne Ende. Wir hatten unser Ziel fast erreicht, nur noch eine Abfahrt und wir hätten es geschafft gehabt. Na ja, wie gesagt hätten ... wenn ich nicht urplötzlich beim bremsen ins rutschen und schleudern gekommen wäre - ich dachte jetzt ist alles aus. Ich sah mich schon auf meinen Vordermann im Kofferraum hängen bzw. im Abgrund liegen. Aber soweit kam es dann glücklicherweise doch nicht. Ich rutschte nur an der Abfahrt vom Hotel vorbei und musste demnach eine extra Runde drehen. Noch einmal über die verschneite Bundesstrasse und bloß nicht wieder an der Hotelabfahrt vorbeirutschen. Ich fuhr sehr vorsichtig, fast schon zu vorsichtig, aber beim zweiten Versuch klappte es dann besser und endlich fuhren wir auf den Hotelparkplatz. Was für ein Glück. Ich ließ die Mädels aussteigen, bat sie aber, noch auf mich zu warten, da ich erst noch meine Kamera raussuchen wollte. Scheinbar hörten sie mich aber nicht und waren schnell im Hotel verschwunden.
"Na toll", dachte ich ... was mach ich jetzt? Ich nahm all meinen Mut zusammen und ging mit meinen Sachen in Richtung des Hotels. Kurz vorm Eingang verließ mich aber der Mut wieder und ich ging mit Tränen in den Augen wieder zu meinem Auto zurück. "Was soll ich nur machen", schoss es mir durch den Kopf. "Ich will ja da rein, aber alleine trau ich mich irgendwie nicht". Ich smste also Pipsi, dass ich im Auto sitzen würde und mich nicht traute, ins Hotel zu gehen. Kurz darauf sah ich Nadia, die mich dann abholen kam und mir erzählte, dass Ross und Hila gerade am Tisch sitzen würden. Ich glaubte meinen Ohren nicht richtig zu trauen. Ross saß tatsächlich da?? Oh mein Gott, mein Herz schlug schon wieder Purzelbäume. Wir gingen dann gemeinsam ins Hotel rein. Um ein Haar wäre ich noch über Faiz' Füße gestolpert. Er saß direkt am Eingang. Ich merkte, wie die Aufregung in mir immer mehr wurde. Nadia rannte förmlich zu den Bänken, ich konnte ihr gerade noch meine Kamera in die Hand drücken. Ich war sehr unsicher, keine Ahnung warum. Mit gesenktem Blick trottete ich hinter Nadia her, bis wir im Restaurant angekommen waren. Und da saßen sie: alle Fans und natürlich auch Hila und ROSS !!

Ich freute mich total, ihn wiederzusehen. Ross begrüßte mich mit: "Heyyy Irene". Bevor ich allerdings zu ihm ging, musste ich noch etwas an meiner Kamera richten. Ross fragte dann, ob ich nicht zu ihm kommen wolle, worauf ich antwortete, dass ich gleich kommen würde. Ich ging dann zu ihm und umarmte ihn erstmal. Mann, das war schön *g* ... endlich nach 5 1/2 Monaten, darauf hatte ich so sehr gewartet. Ich setzte mich dann neben Ross. Pipsi steckte ihm dann, dass ich zwei gute Noten in Rechnungswesen gehabt hätte und was der Deal diesbezüglich war. Ich sagte immer nur: "Das stimmt doch gar nicht", bis Ross fragte, ob das stimme und dass ich ruhig ehrlich zu ihm sein könne. Da wurde ich natürlich weich, gab nach und sagte, dass es stimme, was Pipsi gesagt hatte. Ross legte daraufhin den Arm um mich, sagte, dass er stolz auf mich sei und gab mir ein Küsschen. Boah ey, mir wurde abwechselnd heiß und kalt. Ross fragte mich dann noch, wie es mit der Arbeit laufe. Ich erzählte ihm, dass ich noch Urlaub hätte, aber am darauffolgenden Montag wieder arbeiten müsse. Natürlich hielt ich auf Kamera das ganze Geschehen fest. Ist auch total cool geworden. Als ich einmal Ross filmte, zeigte er mir sofort die ganzen Geschenke,  die er von Fans für seinen Hund bekommen hatte. Er freute sich sofort darüber. Ich fragte ihn, wie alt Sky denn eigentlich sei und bekam die Antwort "6 Monate". Wie süß!! Ich hoffe, ich kann sie irgendwann mal sehen.

Ich richtete Ross noch schöne Grüße aus von Nicole aus der Schweiz, die zu diesem Zeitpunkt an der Halle stand und Jessi, die im Stau steckte, worüber er sich total freute. Dann meinte er, dass ich ihm etwas versprochen habe. Ich fragte überrascht: "Was denn?" Und dann er: "Du hast mir versprochen, dass du deine Nägel wachsen lässt". Jetzt war ich total von der Rolle. Was?? Daran kann ich mich gar nicht erinnern ... hab ich das wirklich ... ich kann mich nur an den Deal mit Rechnungswesen erinnern, aber nicht an das mit den Fingernägeln. Ich meinte nur: "Ich hab zwar meine Nägel wachsen lassen, aber das hab ich Shaham versprochen soweit ich weiß und nicht dir *g*!" Er fragte, ob ich meine Nägel wieder abgebissen hätte, worauf ich zerknirscht meinte, dass ich sie habe wachsen lassen, aber aufgrund der Aufregung wieder etwas abgebissen hätte. Er trug mir auf, bis zum nächsten Treffen meine Fingernägel so lang wie seine zu haben. Also Ross, ob ich das schaffe ist sehr fraglich. Ich bemüh mich sehr, aber ich kann nichts versprechen. Du wirst es ja dann beim nächsten Treffen sehen *zwinker* ...

Nach einiger Zeit kam dann auch wieder Giovanni und Ross meinte, ich solle ihn filmen, was ich dann zwar tat, aber kurz darauf wieder zu Ross schwenkte. Giovanni hatte ich ja schon länger gefilmt als Ross. Na ja, Ross ging dann nach oben auf sein Zimmer, um die ganzen Geschenke dort abzulegen. In der Zwischenzeit filmte ich Hila, die sich gerade den Artikel und ihre Fotos aus der Joy Celebrity anschaute. Sie erzählte uns, wie es bei den Aufnahmen gewesen ist, wo sie immer gesessen hat usw. Sie war total begeistert. Nach einer Weile kam dann ein Hotelangestellter und fragte sie, ob sie auch mitfahren müsse ... Bro'Sis mussten zum Soundcheck. Ross kam dann auch noch angerannt und verabschiedete sich von den Fans. Dann waren sie weg.

Ein paar Minuten nach Bro'Sis brach auch unsere Gruppe auf und wir fuhren nochmal zum WOM. Aber es waren immer noch sehr wenige Fans da. Also fuhren wir in den Schwanen. Mal wieder. Kurz nach dem Einlass um 18:00 Uhr trafen auch wir wieder am WOM ein und waren sehr verwundert. Es war fast kein Parkplatz mehr zu finden. Innerhalb der letzten Stunde waren so viele Fans angekommen und die waren schon drin. Ich fand zum Glück noch einen Parkplatz, sprang aus dem Auto, schloß ab und spurtete mit meiner kleinen Tasche in Richtung Eingang. Dort zeigte ich meine Karte vor und ging mit den anderen rein. Der Einlass war noch nicht ganz abgeschlossen ... wir konnten erst nur noch bis in den Vorraum gehen. Aber nach 5 Minuten setzte sich dann die Fanmeute unter tosendem Jubel in Richtung des Konzertsaals in Bewegung. Die ersten Reihen waren natürlich schon belegt und so bezogen wir Plätze an einem Tisch und Bänken. Dort stellten wir uns dann auch drauf. Ich konnte die Bühne super von der Seite einsehen. Ich war sehr gespannt auf das Konzert, immerhin hatte ich es in Walldorf nicht sehen können, aber ich hatte sehr Gutes darüber gehört. Bro'Sis-Konzerte sind eben immer ein Erlebnis. Ich wurde immer nervöser und fragte die neben mir stehende Dari andauernd, wie viel Uhr es war. Der Konzertbeginn von 19:30 Uhr rückte immer näher und wurde auch noch überschritten.
Erst eine Stunde später legten die 5 mit ihrer Hammershow los. Endlich sah ich auch Shaham, der erst kurz vorher angekommen war, da er im Stau festgesteckt hatte. Ich glaube, der Beginn war "Tell Me Why"! Die Fans kreischten schon beim ersten Song los. Ich schrie und winkte nach Ross, doch dieser sah mich irgendwie nicht. Nach "Tell Me Why" sangen sie noch sehr viele andere Songs, die ich jetzt gar nicht mehr alle aufzählen kann - es war einfach nur hammergeil. Auch Solos wurden gesungen. Giovanni hatte uns ja schon am Vortag angekündigt, dass er beim Konzert einen Song für uns machen würde - "Señorita". Und genau den Song sang er bei seinem Solo, es war echt super. Ross wurde von Faiz angekündigt. Er sagte: "Es gibt einen jungen Mann, der trägt gerade ein weißes Sakko. Ladies and Gentlemen - give it up for Rossy!!!" Ich freute mich riesig und kreischte vor Begeisterung. Endlich konnte ich auch Ross' Solo bewundern. Es war eine schnellere Nummer und war einfach nur hammergeil!!! Bei Hilas Solo lief mir immer wieder eine Gänsehaut über den Rücken .... die  Frau hat echt eine mega Stimme. Kann man nicht anders sagen. Einfach nur traumhaft.

Nach den Solos kamen noch einige Lieder, bis sie zu "Wiggle It" kamen. Sha sagte, dass er es vorher nicht für möglich gehalten habe, was man aus dem Song rausholen kann. Wir sollten uns mal überraschen lassen. Ich war schon sehr gespannt. Der Anfang war noch normal, aber dann ging's ab. Der Refrain kam einer Heavy Metal-Version schon sehr, sehr nah. Die ganze Disco rockte mit Bro'Sis ab. Es war einfach hammer, hammer geil. Ich finde keine Worte dafür, einfach nur super!! Und das ist noch mega untertrieben. Da ich fast direkt neben den Boxen stand, hörte ich nach dieser Version fast gar nichts mehr ... hatte so einen komischen Druck auf den Ohren. Aber na ja, was macht man nicht alles *g*!

Leider war das Konzert, obwohl es 2 Stunden gedauert hatte, viel zu schnell vorbei und die Fans bewegten sich nach draussen. Dort legten sich viele Fans erstmal auf die Nase, da der Parkplatz spiegelglatt gefrohren war. "Na super", dachte ich ... und jetzt soll ich noch nach Reutlingen zur dort stattfindenden Aftershowparty fahren? Es war dunkel, es war glatt - genau die richtige Mischung normalerweise für mich, das Auto stehen zu lassen. Da ich ja sehr ungern im Dunkeln fahre, weil ich nicht so gut sehe. Aber na ja, ich musste ja und so raffte ich mich auf. Ich fuhr allerdings sehr vorsichtig, mit 70 auf der Bundesstrasse. Die anderen Autos flogen nur noch an mir vorbei, aber das war mir egal. Ich wollte sicher da ankommen, immerhin hatte ich ja auch noch Verantwortung für die anderen 5 Girls und so dauerte es halt ein bißchen länger, bis wir dann endlich in Reutlingen ankamen. Zum Glück hatten wir auch in Reutlingen wieder ein Hotelzimmer und zwar direkt gegenüber von der Location der Aftershowparty. Dort zogen wir uns für die Party um und stylten uns ein wenig. Immer wieder kamen Anrufe von Fans, die auch dort waren, um zu fragen, wann wir endlich kämen.
Endlich war es dann soweit. Wir überquerten die Strasse und mit einem mal waren wir auch schon drin. Für mich war es sehr aufregend, da das ja erst meine zweite Aftershowparty war und ich nicht so wirklich wusste, was abging. Bro'Sis waren noch nicht da und so lief ich ein bißchen herum, bis ich hinter einem Tresen Jessi sah. Zu ihr gesellte ich mich und wir unterhielten uns ein bißchen, bis sie zu mir sagte: "Du Irene, schau mal, da vorne sitzen Ross und Paul". Ich schaute in die Richtung, sah aber nichts. Ich lief dann mit ihr an so einen abgetrennten Bereich und dann sah ich IHN auch - Ross!! Neben ihm Paul, ihn sah ich zum ersten mal live. Ich freute mich mal wieder total, Ross zu sehen. Ich stellte mich an diesen Bereich und wartete einfach mal ab, was passieren würde. Ich sagte Ross, dass mir das Konzert echt mega gefallen habe. Ich fragte ihn, was sie sich denn bei dieser Heavy Metal-Version von "Wiggle It" gedacht hätten? Er grinste dabei nur. Dann machte ich noch ein Foto mit ihm, was allerdings ziemlich schwierig war: zwischen uns war so eine dumme Holzwand und ich musste mich nach hinten lehnen, damit das Foto einigermaßen aussah. Ich schau aber ziemlich dumm aus, muss ich gestehen *g* .
Auch auf der Party bekam Ross vieles geschenkt, darunter auch ein großes Kuscheltier, mit dem ich ihn gleich fotografierte. Das Foto sieht total süß aus. Wir unterhielten uns auch noch über das Musical "Elisabeth" und ich sagte zu Ross, dass ich mir beide CDs davon gekauft hätte und schon allein vom anhören total begeistert wäre. Hoffentlich kann ich mir das Musical ansehen, wenn Ross mitspielt. Das wäre für mich ein echtes Highlight. Leider ging Ross schon nach 1 1/2 Stunden von der Party. Ich hielt es noch bis zum Schluss, also ca. halb 5 aus, bzw. ich musste es aushalten, da die anderen auch solange durchmachten. Wenn's nach mir gegangen wäre, wäre ich schon früher gegangen, da ich tierisch müde war, aber was soll's. Man erlebt ja nicht alle Tage so eine Aftershowparty und so suchte ich mir eine Sitzgelegenheit nach der nächsten, wo ich mich ausruhen konnte. Ich war sehr froh, als wir dann um ca. halb 5 gingen. Wir spurteten wieder über die Strasse ins Hotel und gingen auf's Hotelzimmer. Dort breitete ich meine Jacke aus und legte mich darauf. Wir waren ja zu sechst auf einem Zimmer und somit waren nur Betten für 2 da. Wir hatten nur etwas mehr als 2 Stunden Schlaf, aber wenigstens etwas. Und Gottseidank schien die Sonne auch wieder, so dass ich nicht schon wieder mit Schiss Auto fahren musste. Unser erster Weg führte von Reutlingen nach Hechingen zum Hotel. Dort angekommen, setzten Nadia und ich uns rein. Pipsi und Dari wollten im Auto bleiben und erst noch etwas schlafen. Ich bestellte mir ein kleines Spezi, Nadia einen Kakao. Als sie leer getrunken hatte, wollte sie gehen, aber ich meinte, dass ich nicht eher gehen würde, bis ich Ross gesehen hatte. Sie willigte ein, ging dann aber trotzdem in mein Auto, um zu schlafen. Ich saß dann also allein da, aber ich versprach ihr, sobald einer von den fünfen auftauchen würde, sie anzuklingeln, damit sie reinkämen.

Das dauerte aber noch etwas. Aber endlich - inzwischen waren auch wieder ein paar Fans mehr da - kamen Ross und Paul ins Restaurant, um zu frühstücken. Ross kam dann aber noch zu uns, wünschte uns allen einen Guten Morgen. Ich las mir gerade einen Artikel über Nu Pagadi in der BRAVO durch und Ross meinte: "Findste die gut?" Ich nur so: "Ich find nur die Lieder gut, aber Dying Words ist viel besser als das erste." Ross so: "Hmm find ich nicht ..." Dann setzte sich Ross an sein Frühstück. Gegen viertel nach 10 Uhr machten wir vier uns auf den Weg zum Schwanen, um bei Bruno etwas zu trinken. Ich verabschiedete mich nur mit einem Winken von Ross. Ich würde ihn ja noch später beim Rathaus sehen und so musste ich nicht allzulange warten, bis ich ihn wiedersah.

Bei Bruno angekommen, setzten wir uns hin, unterhielten uns mit Bruno und es war wieder sehr lustig. Er erklärte uns dann noch den Weg zum Rathaus und meinte, dass er auch hinkommen würde. Ich fragte ihn noch, ob ich vielleicht das Plakat, welches an seiner Tür hing und auf dem Werbung für's Konzert gemacht wurde, bekommen könnte. Aber Bruno musste mich leider enttäuschen, das Plakat sei schon weg. Aber Bruno versprach, dass er allen eins zum Rathaus mitbringen würde. Da war ich wieder glücklich! Dann machten wir uns auf den Weg zum Rathaus, welches wir auch recht schnell fanden. Ich stellte mein Auto an einen Schneeberg, da ich aber nicht wusste, mit welchem Auto Bro'Sis ankommen würden und ob sie dann auch wirklich an meinem Auto vorbeikämen, stellte ich mich um auf den Parkplatz direkt vor's Rathaus. Ich hatte allerdings nicht damit gerechnet, dass ich durch diese Aktion einem Herrn mit Hut und Kamera auf den Schlipps getreten war. Der kam fuchsteufelswild zu mir und schnautzte mich an, ob ich nicht das Auto wieder wegstellen könnte, da er von Bro'Sis nachher Fotos machen wolle und nicht mein Autodach auf dem Foto haben wollte. Ich war sehr unsicher und schaute zu den anderen Fans hinüber, die alle meinten, ich solle mein Auto stehen lassen, was ich dann auch tat. Der Typ schmollte und starrte mich mit einem Blick an - ich kann nur sagen "wenn Blicke töten könnten"!
Nach einer Stunde Wartens kamen dann auch endlich Bro'Sis angefahren - ausser Ross, Paul und Anja alle in privaten PKWs. Im Nu war der ganze Platz vor dem Rathaus voller Autos. Bruno stellte sein Auto direkt neben meins. Wir machten Witze über den Mann mit der Kamera, der beinahe Amok lief, weil so viele Autos da standen - na ja, dumm gelaufen. Nachdem die vier (Sha war leider schon am frühen Morgen weggefahren, schade eigentlich ) noch ein wenig bei den Fans geblieben waren, verschwanden sie für eine Stunde im Rathaus. Als sie wiederkamen, machte ich mit jedem noch ein Foto. Mit Ross, der leider sehr schnell wegmusste, sogar eins vor meinem Auto *g*! Als er den Bären darin sah, fragte er: "Ist der für mich?", worauf ich entgegnete: "Nee!!" Wir verabschiedeten jeden und dann fuhren sie einer nach dem anderen weg.
Die ganze Fanmeute setzte sich dann in Bewegung und alle hatten das gleiche Ziel: den Schwanen. Ich fand das so geil - es war kein "normaler" Gast da, sondern nur Bro'Sis-Fans. Einfach nur hammer. Leider mussten Pipsi, Dari und Nadia kurze Zeit später auch zum Bahnhof und das gerade, als Giovanni mal wieder in den Schwanen kam und so saß ich dann alleine da. War trotzdem total cool! Aber nach einer gewissen Zeit dachte ich mir dann auch, dass es wohl besser wäre, auch heimzufahren. Ich war müde und ich wollte nicht unbedingt mit der Sonne im Gesicht über die Autobahn fahren. Also verabschiedete ich mich von Bruno, der mich bat, bald wiederzukommen und dann auch wieder meine Mutter mitzubringen. Ich versprach es ihm. Dann ging ich noch zu Gio. Auf einmal drang ein Bellen an mein Ohr. Neben Gio auf dem Stuhl lag Thyson unter einem Kissen und schlief. War so süß mitanzuschauen. Ich beruhigte ihn noch etwas und sagte, dass ich Giovanni schon nichts tun würde, hihi. Als letztes ging ich noch zu Anja, die inzwischen auch in den Schwanen gekommen war. Mit ihr machte ich noch ein Foto und ging dann schweren Herzens zu meinem Auto. Ich hatte Tränen in den Augen, als ich den Motor anmachte und in Richtung Heimat fuhr.

Dieses Wochenende war echt so hammergeil und ich möchte keinen Augenblick missen. Als ich so fuhr, dachte ich immer wieder bei mir: "Wann sehe ich Ross endlich wieder?" Vielleicht klappt es ja schon in Oldenburg. Wäre cool, wenn ich Ross und die anderen schon dort wiedersehen könnte. Vermisse sie nämlich schon wieder abartig. Allen voran Ross!! Zu Hause angekommen, erzählte ich meinen Eltern erstmal alles, was ich erlebt hatte. Natürlich zeigte ich ihnen auch alles, was ich aufgenommen hatte. Als die Stelle kam, bei der Ross mich auf meine Fingernägel aufmerksam macht, musste meine Mutter erstmal grinsen und meinte: "Siehst du, jetzt sagt er es dir schon - merkst du jetzt endlich, dass du was ändern musst?" Ich grinste nur, mehr fiel mir nicht mehr ein.

Ich ging an diesem Tag sehr früh ins Bett. Immerhin musste ich am nächsten Tag in die Schule und musste demnach ja schließlich fit sein. Mit dem Gedanken an das vergangene perfekte Wochenende und wann ich Ross endlich wiedersehen würde, schlief ich ein!

Ross .... ich hab dich mega dolle (= fest) lieb. Danke für alles. Ich hoffe, der Brief, den ich dir geschrieben habe, hat dich nicht allzu sehr schockiert *g*!

Danke auch an Pipsi und Nadia!! Hab euch ebenfalls total lieb! Hoffe, wir werden noch öfters solche Sachen miteinander erleben.
29.1.07 16:25
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung